Wir entdecken den neuen Waldspielplatz, den Fußabdruck des Teufels, das königliche Forsthaus und die eindrucksvollen Wasserräder

9 km Wanderung für Große und Kleine, mit Rucksack oder Bollerwagen

Wir entdecken den neuen Waldspielplatz, den Fußabdruck des Teufels, das königliche Forsthaus und die eindrucksvollen Wasserräder (Wasserräder-Saison: Ende April-Oktober).

Unsere Wanderung startet vom Gleis 1 am Egestorfer Bahnhof und führt uns zuerst nach Westen entlang der Bahn über die Försterbrücke und weiter etwas ansteigend zum neu errichteten Waldspielplatz des Deistersterne e.V.. Weiter geht es Richtung Kammweg, nach ca. 300 m links in den Nachtflügelweg. Den König-Wilhelm-Stollen rechts und einen kleinen Bach links liegen lassend, folgen wir dem Querweg Richtung Kammweg bis zum leicht zu übersehenden Teufelssprung (kleine Infotafel links am Baum).
Zurück bergab bis zum Abzweig rechts in den Heckenweg. Am Ende finden wir rechts den Toppiusplatz, auf einer Info-Tafel ist das Wegeverzeichnis des Deisters zu entnehmen. Links sehen wir das ehemalige königliche Forsthaus, als Jagdschloss errichtet 1854 vom Oberhofbaudirektor Laves.
Wir folgen dem Holzzaun rechts hinab zum Forellenteich. Weiter geht es, bis der Wanderweg etwa 90° nach links abknickt und bergab führt. Hier haben wir die Möglichkeit den Weg über einen Trampelpfad (ohne Bollerwagen oder Karre) abzukürzen und kommen dann auf den Bröhnweg. Bergan 250 m hinter der BMX-Bahn biegen wir nach links ab und folgen der Ausschilderung am Blanketeich vorbei bis zu den Wasserrädern.
-Pause-
Um wieder zum Egestorfer Bahnhof zu kommen, gehen wir bergab, am Blanketeich vorbei, nach ca. 500 m an der nächsten Abzweigung links in den Förtweg Richtung Wennigser Mark. Am Ende des Weges gehen wir nun nach rechts, um an der nächsten Wegegabelung - kurz vor dem Waldfriedhof - wieder nach links abzubiegen. 50 m hinter einer Bank, gespendet vom Ehepaar Steppuhn, folgen wir rechts dem schmalen Pfad am kleinen Sportplatz vorbei bis zur Straße Bierweg.
Unser Weg führt nun weiter bergab auf dem Bierweg; wir überqueren die Hauptstraße (Egestorfer Straße) und gehen weiter in den Birkenweg, um nach 100 m in den Zinthof einzuschwenken, dem wir bis zum Ende folgen. Weiter geht es dann nach rechts in den Weg (Blankweide), an Häusern und Wiesen vorbei. Vor den Bahngleisen knickt der Weg nach links zum Egestorfer Bahnhof - unserem Ausgangspunkt - ab.

Die Webseite der Wasserräder ist unter www.die-wasserraeder.de zu finden.
(Dieser Wandervorschlag stammt von U. Hormann)

Wanderkarte PDF hier




» zurück zur Übersicht
Social-Network
Facebook

Instagram