Wandern auf dem Deisterkamm

Wandern ganz oben... vom Nienstedter Pass zum Steinkrug

Der Deister bietet abwechslungsreichen Wanderspaß. Der östliche Bereich des Deisters vom Nienstedter Pass bis zum Steinkrug gehört zum Gemeindegebiet Wennigsen. Der Deisterkamm ist die Grenze zum Stadtgebiet Springe, Mit 405 m ü. NHN auf dem Bröhn am Annaturm ist der Deister Deutschlands "nördlichster Vierhunderter".
Diese Tour führt auf dem Deisterkamm entlang und beginnt am Parkplatz Nienstedter Pass (Bushaltestelle Regiobuslinie 562). Von hier aus folgt man den Wegweisern zum Annaturm und kommt an Flugsicherungsanlagen und am Försterdenkmal vorbei. Am Annaturm gibt es eine ansprechende Waldgastronomie mit Biergarten. Einen Blick vom Turm über das Calenberger Land und das Weserbergland oder bis zum Steinhuder Meer sollte man sich nicht entgehen lassen. Weiter geht es über "Müller s Höh" zur Kreuzung Laube mit Schutzhütte und von dort aus zur "Wöltjebuche" und zum Bielstein. An dieser Schutzhütte hat man bereits eine Aussicht auf die Stadt Springe und den kleinen Deister. Ab hier beginnt der Abstieg zum "Taternpfahl", einer interessanten historischen Wegmarkierung. Auch hier bietet eine Schutzhütte Wetterschutz oder Möglichkeit zum Picknick. Auf dem Kalenberg im kniggeschen Forst befindet sich der "Gauß-Stein-Deister I" ein Relikt der königlichen Landvermessung unter Mathematiker Gauß. Über "Streitbuche" und die ehemaligen Mensingschen Steinbrüche erreicht man den Privatfriedhof der Freiherrn von Knigge und schließlich das Ziel "Steinkrug", eine ehemalige historische Poststation, jetzt Gastronomie. Hier hat man die Möglichkeit die Regiobuslinien 382 und 562 zur Rückfahrt zu nutzen.

Flyer mit Übersichtskarte PDF hier

Weitere Streckeninformationen und eine Übersichtskarte finden Sie auf dem Portal outdooractive hier



» zurück zur Übersicht
Social-Network
Facebook

Instagram