Gaußstein und Annaturm

Eine Rundwanderung bei der Wennigser Mark. 10 km, ca. 2-3 Stunden Wanderzeit

Karte, Wegbeschreibung: Internetlink hier
Flyer: PDF hier

Die historisch interessante Rundwanderung beginnt am Wanderparkplatz vor dem Waldfriedhof in der Wennigser Mark, Ortsteil der Gemeinde Wennigsen (Deister). Ein gut begehbarer Wanderweg führt vorbei an ehemaligen Bergbauhalden durch Buchenmischwald bis zum Blanketeich und zu den Wasserrädern. Dies sind bunte Miniaturmühlen, die sich von April bis September an der Feldbergquelle im Wasser drehen und zahlreiche Märchen- und dörfliche Szenenbilder bewegen. Hier ist eine Rast möglich.
Weiter geht es bergauf über den Feldberg in Richtung Annaturm, der auf der höchsten Erhebung des Deisters in 405m Höhe steht. Im Biergarten der Ausflugsgaststätte ist noch heute der trigonometrische Messpunkt "Deister II" des Landesvermessers Carl Friedrich Gauß zu sehen, der um 1833 im Zuge der Landesvermessung des Königreichs Hannover auch weitere Punkte im Deister und Calenberger Land vermessen hat. Vom Annaturm aus genießt man einen herrlichen Weitblick über Hildesheim, das Weserbergland und das Steinhuder Meer. Eine Einkehr in der Waldgaststätte Annaturm ist von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr möglich.
Zurück geht es über den Quickborn bergab bis zur Wassertretstelle in der Wennigser Mark. Von dort erblickt man das ehemalige Forsthaus und königliche Jagdhaus, ein historisches Gebäude aus der Zeit des Königs Ernst August von Hannover. Über einen Fahrweg entlang Wald und Wiesen erreicht man den Ausgangspunkt, den Wanderparkplatz am Waldrand.

Hannover und Umgebung: Wanderung; Beschreibung/Text: Amirah Adam. Zusammengestellt: Winfried Gehrke, Fritz Lauenstein



» zurück zur Übersicht
Social-Network
Facebook

Instagram