Fr. 4.9.2020, "Von Henkern und Hexen" Henker Asmus Smeth - unterwegs in Wennigsen

Hören Sie von „Meister Asmus“ schauerliche Geschichten aus dem Leben eines Henkers im 16. Jahrhundert.

Freitag,4.9.2020, 19.00 Uhr
​Henker Asmus Smeth – unterwegs in Wennigsen
Hören Sie von „Meister Asmus“ schauerliche Geschichten aus dem Leben eines Henkers im 16. Jahrhundert.
1570: Rund um den Deister passieren seltsame Dinge. Zunächst wird ein Kalb mit zwei Köpfen geboren, dann taucht bei einer Beerdigung eine schwarze Katze auf. Als dann noch ein Hagel die Ernte vernichtet und die Milch eines Bauern verdirbt, vermuten viele Leute Hexerei. Der hannoversche Scharfrichter Asmus Smeth wird gebeten, die Vorfälle zu untersuchen. Hexenprozesse in unserem Gebiet hatten zwischen 1570 und 1624 ihren traurigen Höhepunkt. Eine der Richtstätten lag beim Schloss Lauenau.
Lassen Sie sich unterhalten bei einem 90 minütigen Rundgang durch den alten Ortskern von Wennigsen.

Treffpunkt: Wandertafel, Ecke Bahnhofstraße / Kurt-Schumacher-Straße

Preis: pro Erw. 7 €  Zahlung vor Ort

​Öffentlicher Termin: Freitag, 4. September 2020, 19.00 Uhr, Anmeldung: klaus-peter.fuhrmann@web.de oder Tel. 0172 5152338
Treffpunkt: Ecke Bahnhofstraße / Kurt-Schumacher-Straße (S-Bahn-Punkt) am Wennigser Bahnhof

Wir veröffentlichen eine Tour von Klaus Peter Fuhrmann, der diese eigenständig veranstaltet und übernehmen somit keine Haftung für Mängel bei der Durchführung. Eine Haftung gegenüber den Teilnehmern für Unfälle, Verluste, Diebstahl oder Beschädigung von Gegenständen übernimmt der Veranstalter nicht. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Die Touren finden auch bei Regenwetter statt. Es wird um wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerkgebeten. Bei starkem Regen kontaktieren Sie bitte den Veranstalter.





» zurück zur Übersicht
Social-Network
Facebook

Instagram