Fr. 30.10.2020 Mit dem Reformator Anton Corvinus unterwegs in Wennigsen

Anton Corvinus berichtet kuriose Dinge vom Adel und Gefährliches von seinen Reisen

Freitag, 30.10.2020, 19.00 Uhr
Worum geht es ?
Wennigsen, 1543. Der bekannte Reformator Anton Corvinus, ein enger Freund Martin Luthers, besucht im Auftrag der Landesherrin Elisabeth von Calenberg die Dörfer an Deister und Süntel. Er soll prüfen, ob sich in den Kirchen und Klöstern inzwischen der lutherische Glaube durchgesetzt hat und Missstände beseitigen. Natürlich möchte der Herr Magister auch mit den einfachen Leuten ins Gespräch kommen – immerhin kann er kuriose Dinge vom Adel berichten und unglaubliche Geschichten von seinen Reisen und Wanderungen quer durch Deutschland erzählen.
Wie kann es sein, dass Eva, die an der Pest starb und beerdigt wurde, plötzlich wieder quicklebendig ist? Warum hängen am Lambertiturm in Münster drei eiserne Käfige? Wer hat Schneewittchen vergiftet und welches Problem hatte der Prinz von Dornröschen? Wie kam es überhaupt zur Reformation?

Dauer und Kosten?
Der informative Spaziergang durch den alten Ortskern von Wennigsen dauert ca. 90 Minuten und kostet 7 Euro pro Person. Zahlung vor Ort.

Öffentlicher Termin: Freitag, 30. Oktober 2020, 19.00 Uhr, Anmeldung: klaus-peter.fuhrmann@web.de oder Tel. 0172 5152338
Treffpunkt: Ecke Bahnhofstraße / Kurt-Schumacher-Straße (S-Bahn-Punkt) am Wennigser Bahnhof

Wir veröffentlichen eine Tour von Klaus Peter Fuhrmann, der diese eigenständig veranstaltet und übernehmen somit keine Haftung für Mängel bei der Durchführung. Eine Haftung gegenüber den Teilnehmern für Unfälle, Verluste, Diebstahl oder Beschädigung von Gegenständen übernimmt der Veranstalter nicht. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Die Touren finden auch bei Regenwetter statt. Es wird um wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerkgebeten. Bei starkem Regen kontaktieren Sie bitte den Veranstalter.





» zurück zur Übersicht
Social-Network
Facebook

Instagram