Von Henkern und Hexen

Mit "Henker Asmus Smeth" unterwegs in Wennigsen

Henker Asmus Smeth – unterwegs in Wennigsen (ca. 90 Min. )
Hören Sie von „Meister Asmus“ schauerliche Geschichten aus dem Leben eines Henkers im 16. Jahrhundert.

1570: Rund um den Deister passieren seltsame Dinge. Zunächst wird ein Kalb mit zwei Köpfen geboren, dann taucht bei einer Beerdigung eine schwarze Katze auf. Als dann noch ein Hagel die Ernte vernichtet und die Milch eines Bauern verdirbt, vermuten viele Leute Hexerei. Der hannoversche Scharfrichter Asmus Smeth wird gebeten, die Vorfälle zu untersuchen.

Asmus Smeth entwickelte aus Pflanzen wie Tollkirsche und Alraune einen „Zaubertrank“, mit dem er angeklagte Hexen ohne Folter zum Geständnis brachte. Er wurde von mehreren Städten „ausgeliehen“. Seine „Verdienste“ retteten ihm später das Leben, als er wegen Ehebruchs angeklagt wurde.

Hexenprozesse in unserem Gebiet hatten zwischen 1570 und 1624 ihren traurigen Höhepunkt. Eine der Richtstätten lag beim Schloss Lauenau, doch viele Angeklagte wurden zum Schloss Landestrost nach Neustadt gebracht, wo der sadistische Herzog Erich II. besonders brutal vorging.

Treffpunkt:
Ecke Bahnhofstraße / Kurt-Schumacher-Straße (S-Bahn-Punkt) am Wennigser Bahnhof

Dauer und Kosten:
Der informative Spaziergang durch den alten Ortskern von Wennigsen dauert ca. 90 Minuten und kostet 7 Euro pro Person. Anmeldungen im Tourismus-Service Wennigsen unter Tel: 05103 7005 67, info@reisebuero-cruising.de. Bei gesonderten Gruppenterminen erheben wir ein Buchungsentgelt/Servicegebühr von 8,- Euro pro Gruppe.

Öffentliche Termine:  Auf Anfrage. Anmeldung: klaus-peter.fuhrmann@web.de oder Tel. 0172 5152338
Sämtliche Touren sind auf Anfrage und nur bei Verfügbarkeit eines Referenten oder Tourleiters buchbar.
Bei allen Angeboten treten wir als Vermittler auf und übernehmen somit keine Haftung für Mängel bei der Durchführung einer Veranstaltung.

Eine Haftung gegenüber den Teilnehmern für Unfälle, Verluste, Diebstahl oder Beschädigung von Gegenständen wird nicht übernommen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Die Touren finden auch bei Regenwetter statt. Es wird um wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk gebeten. Bei starkem Regen wird der Ablauf der Tour kurzfristig geändert.








» zurück zur Übersicht
Social-Network
Facebook

Instagram